Roadmovie MYOR‎ > ‎RoadMovieCreator‎ > ‎

Synchronisation bei Filmschnitten

Bei einem Film, wo die Videodatei z.B. wegen einer roten Ampel geschnitten werden musste, geht man wie folgt vor um diese Schnitte auch in der GPX Datei durchzuführen:
  1. Man synchronisert den ersten Teil des Filmes wie hier beschrieben an einem optisch markanten Punkt und wählt den ersten Trackpunkt in der Tabelle als Startpunkt der Synchronisation aus. Danach löscht man alle Trackpunkte die vor dem Filmstart liegen.
  2. Man sucht in der Trackpunkt-Tabelle nun den ersten Trackpunkt der nach dem geschnitten Bereich liegt und merkt bzw. notiert sich dessen Nummer. Dies ist der Startpunkt ab welchem der nächste Teil des Filmes synchronisiert wird.
  3. Man synchronisert den nächsten Teil des Filmes an einem optisch markanten Punkt wie hier beschrieben und wählt den, im vorherigen Schritt gemerkten Trackpunkt, als Startpunkt der Synchronisation aus.
  4. Man wiederholt nun für jeden weiteren Filmschnitt die Schritte 2 und 3.
Bitte folgende Hinweise beachten:
  • Man muss sich im Film von vorne nach hinten mit der Synchronistaion durcharbeiten.
  • Man verschiebt also immer ganze Bereiche von Trackpunkten und nicht einzelne Trackpunkte.
  • Trackpunkte die in den weggeschnittenen Filmbereichen liegen müssen nicht manuell gelöscht werden. Die bei der Synchronisation verschobenen Trackpunkte überschrieben automatisch alle bisher dort befindlichen Trackpunkte.
  • Es ist ratsam zunächst die Synchronisation für den gesamten Film fertigzustellen bevor man ggf. mit der Korrektur von einzelnen Aufzeichnungsfehlern weitermacht.
Comments