Roadmovie Modul

1. Trainingsdateien

Bei RLVs von Premium RLV Produzenten gibt es bereits optimierte ErgoPlanet Steuerdateien auf den DVDs bzw. auf der Website zum Download. Bitte dazu die Hinweise des jeweiligen Produzenten beachten!

Bei RLVs von anderen Produzenten muss man zunächst die Steuerdateien umwandeln. Eine Anleitung dazu kann man hier nachlesen.

Welche DVDs von Tacx kompatibel zu ErgoPlanet sind lässt sich hier nachlesen.

2. Start des Trainigs

Über den Befehl Roadmovie > Training starten... wird das Training gestartet. Dazu muss man im Dateidialog eine zuvor erstellte EPM-Steuerdatei auswählen.

Vor dem Training wird noch ein Formular eingeblendet, dass es ermöglicht den Benutzer, das Trainingsgerät, den Gangschaltungs-Typ, die Gerätelimits und die Optionen für die Gangauomatik für das Training anzupassen. Die Standard-Werte dieses Formulars können in den Einstellungen festgelegt werden.

Als nächstes erscheint ein Formular zum Auswählen des gewünschten Abschnittes. Für den gewählten Abschnitt wird die Länge und die Höhenmeter angezeigt.

In diesem Formular kann man auch eine bestehende Ergebnisdatei (*.ege) als Vergleichsergebnis auswählen. Das Vergleichsergebnis muss von der gleichen Trainingsdatei stammen und muss den gleichen Abschnitt enthalten.

Danach wird der Film geladen und der Ergometer wird initialisiert. Benutzer von Classic Ergometern dürfen zu diesem Zeitpunkt nicht die Pedale bewegen. Die Übertragung der EPP Datei zu einem Premium Ergometer kann einige Zeit dauern. Wenn das erste Bild des Filmes angezeigt wird kann man losfahren. Viel Spaß!

3. Während des Trainigs

Während des Trainigs können mit der Tastatur Befehle an ErgoPlanet gesendet werden. Folgende Hot-Keys sind definiert:

  • F oder Return Wechselt in den Vollbildschirm-Modus oder verlässt diesen
  • Escape Verlässt den Vollbildschirm-Modus
  • Q oder X Schließt das Fenster
  • C Cockpit ein- bzw. ausblenden
  • I Streckeninformationen ein- bzw. ausblenden
  • A Sonder-Feld Oben Links ein- bzw. ausblenden
  • S Sonder-Feld Oben Links ein- bzw. ausblenden
  • Pfeil-Unten In das Höhenprofil einzoomen
  • Pfeil-Oben Aus dem Höhenprofil auszoomen
  • T Ranking umschalten zwischen Kurz- und Langdarstellung
  • L Gangautomatik ein- bzw. ausschalten
  • Space Aktuelle Position in Zwischenablage kopieren

Alternativ zu den Hot-Keys können auch über ein Kontextmenü per Maus Befehle an ErgoPlanet gesendet werden. Das Kontextmenüs wird über einen Klick mit der rechten Maustaste angezeigt.

Häufig gestellte Fragen

Q: Können auch Filme von FitViewer (Teleanimation) oder Elite abgespielt werden?

A: Nein, dies ist nicht möglich.

Q: Beim Erstellen der Trainingsdatei wird folgender Fehler gezeigt: "Roadmovie Trainingsdatei konnte nicht erstellt werden! Es wurden keine Zwischenfilter für die Herstellung der Verbindung gefunden.". Wo liegt der Fehler?

A: Es bestehen Probleme beim Lesen der Videodatei. Es sollte überprüft werden, ob FFDShow richtig installiert wurde.

Q: Beim Starten einer Simulation oder eines Trainings wird folgender Fehler gezeigt: "Roadmovie konnte nicht gestartet werden: ...". Wo liegt der Fehler?

A: Es sollte überprüft werden, ob DirectX richtig installiert wurde.

Q: Werden mehrere Monitore unterstützt?

A: Ja, wichtig ist nur, dass der Abspielmonitor als primären Monitor eingerichtet ist.

Q: Was hat es mit den Tacx ErgoVideos ("Training with Cadel Evans", "Training with the Rabobank" und "Quelle Challenge Roth") auf sich und werden die von ErgoPlanet unterstützt?

A: Die ErgoVideo DVDs von Tacx enthalten statt dem Distanzprogramm ein Wattprogramm. ErgoPlanet kann diese DVDs nicht unterstützen.

Q: Die neueren HD RLV Videos funktionieren beim bergabfahren nicht richtig und fangen an zu ruckeln. Woher kommt das?

A: Beim bergabfahren ist die Abspielrate des Filmes höher als beim bergauf fahren. Wenn es dann zum ruckeln anfängt heißt das, dass der Rechner zu schwach ist den Film zu verarbeiten.

Q: Wie hoch sind die Anforderungen an den PC um mit ErgoPlanet die neuen HD RLV Videos abspielen zu können?

A: Dies ist keine einfache Frage. Am besten man probiert dies mit einem der kostenlosen Demo-Videos aus. Als untere Grenze kann man einen Intel Centrino 1.6 GHz mit 512 MB RAM ansehen.

Q: Können auch andere Codecs anstatt FFDShow verwendet werden?

A: FFDShow ist nicht unbedingt notwendig, um ErgoPlanet nutzen zu können. Es funktionieren auch die blanken Video-Codecs - Divx-Codec oder auch Xvid-Codec.

Q: Unter Win7-Home erhalte ich die Fehlermeldung "BuildGraph failed: Unbekannter Fehler" was ist zu tun?

A: Die Installation dieses Codec Paketes sollte das Problem lösen.

Weitere Dokumente

DirectShow intern